Skip to content

Baubericht der Extra 300L

Baubericht der Extra 300L published on

Da ich nicht den „Holzwurm„ in mir spüre, war ich auf der Suche nach einem Voll – GFK ARF – Modell in Topqualität und hervorragenden Flugeigenschaften. Schnell wurde ich bei Composite fündig und sofort wurde die Bestellung im Internet platziert.

Erstellt von Peter Tripp

Nach Anlieferung wurden die einzelnen Bauteile auf Genauigkeit und Oberflächenqualität überprüft und schon konnte der Bau beginnen.

Technische Daten der Extra 300L
Spannweite 2,12m
Länge 2,03m
Fluggewicht:7,8

Ich sage nur: 1. Sahne!!! Ein Benzin – Motor DA 50L mit Schalldämpfer ( Komplettsystem von MTW ) Mejzlik – CFK Latte 22×10 sorgen für Vortrieb ohne Ende.

5 Digital Servos von Hitec HS – 5965 für Quer, Höhe und Seite sowie 1 Analog Servo für das Gas sorgen für den Steuerungsantrieb. Eine Doppelstromversorgung mit 2 x 6V Akkus je 2000mA, geben Kraft und Ausdauer.

Nun kann der ARF – Bausatz in einen Flugkörper verwandelt werden. Aus Erfahrung wird man klug und deshalb habe ich eigene Ideen zur Verstärkung der Fahrwerksaufnahme und Motorschott einfließen lassen.

Ein lenkbares und stabiles GFK – Spornrad von DELRO musste her ( siehe Bild ) Der Tankeinbau wurde modifiziert und mit dem Empfänger MPX RX9 Synth. DS IPD zur Einbaueinheit auf der Steckung platziert.

Die Motorhaube mit einer CFK-Strebe stabilisiert. So haben die Schwingungen vom Motor auf Dauer keine negativen Auswirkungen. Die mitgelieferten Radschuhe sind häufig nur für die ersten Flüge tauglich, da sie der Verschmutzung unterliegen. Aus diesem Grunde habe ich die Radschuhe ausgeschnitten und verkastet. Ich finde es sieht sehr funktional aus und gibt den Dingern ein stromlinienförmiges Aussehen. ( siehe Bild )

Die Schwerpunktangabe ist für 3D Kunstflug. Da meine fliegerischen Fähigkeiten nur für normalen Kunstflug reichen, habe ich den Schwerpunkt ca. 5mm nach vorne verlegt. Die Ruderausschläge mehr als halbiert und mit 50% Expo versehen. Ohne diese Entschärfung wäre ich bereits beim Einfliegen gescheitert.

Ein empfehlenswertes Modell für jeden Modellflieger, wenn es denn was Besonderes sein darf.

Jedem eine gute Landung und viel Spaß bei diesem schönen Hobby!

Peter Tripp

Primary Sidebar

Secondary Sidebar